CrossFit mit Sternchen

Ja, ich weiß, was ihr jetzt denkt. „Jetzt fängt die Eva wieder mit ihrem Kids-Kurs-Kram an.“ Ja, tut sie. Denn ihr, ihr erwachsenen CrossFitter, ihr könnt mal was von den Kids lernen. Jawoll. Die Sache mit den Sternchen nämlich. Die könnt ihr euch mal abgucken. Und die geht so:

CrossFit ist ein sehr kompetitives Training. Wir wollen ständig den Wettbewerb, wollen besser, schneller, schwerer sein. Dass dabei bisweilen der Fokus auf die richtige Technik verloren geht, liegt leider in der Natur der Sache. Deswegen haben wir im Kids-Kurs die Sternchen. Wir machen auch oft WODs auf Zeit, wo maximaler Output gefragt ist. Dann steht eine Uhr am Whiteboard. Aber wir machen auch WODs, neben denen dann ein Sternchen am Whiteboard prangt. Manchmal sind das einfach mehrere Runden verschiedener Übungen, manchmal aber auch ein AMRAP, wo jeder so viele Runden macht, wie er schafft – ABER: Immer mit dem Fokus auf der möglichst perfekten Technik. Da achten wir mal wieder darauf, bei Box Jumps mit dem ganzen Fuß auf der Box zu landen, nehmen uns beim Deadlift Zeit für das perfekte Setup, legen unser Augenmerk darauf, beim Situp oder beim Burpee beide Körperhälften gleichmäßig zu benutzen. Für die Kids ist das ganz wichtig – zum einen, um eben diese richtigen Bewegungsmuster einzuschleifen, zum anderen, um bewusst diesen Fokus auf richtige Bewegungsmuster vermittelt zu bekommen.

squat-baby1-300x224

Und jetzt kommen wir zu euch. WODs mit Sternchen passen auch in euer Training und sollten ein Bestandteil sein – in eurem Kopf. Warum wird das Warmup quasi nebenher beim Quatschen abgerissen? Legt im Warmup euren Fokus auf euer Warmup – auf die Bewegungen, auf die korrekte Ausführung. Sternchen dran! Oft genug kommen Skill-Parts in unserem Kraftteil vor – Fokus auf die korrekte Ausführung! Sternchen dran! Und dann im Kraftteil: Abgesehen von der Jagd nach neuen PRs ist ein Kraftteil nicht dazu da, dass ihr mit schluderiger Technik immer schwereres Gewicht bewegt. Es kann auch ein Erfolg sein, sich im Bezug auf die Technik weiterzuentwickeln. Denn die ist die Basis für schweres Gewicht! Also: Sternchen dran! Und selbst die eigentlichen WODs solltet ihr bisweilen mit einem Sternchen versehen. Eine typische Sternchenübung sind bei mir Toes2Bar. Die kann ich nicht. Ich kann höchstens die Knie alibimäßig hochziehen – dann bin ich schneller fertig. Oder schaukeln wie ein Affe und mehr oder weniger nach dem Zufallsprinzip kommt mal ein gültiger Rep raus – dann hab ich rx’d gemacht. Ich kann die T2B aber auch nutzen im WOD, um sie zu üben – weniger Reps, dafür sauber und ganz konzentriert, nicht in Gedanken schon bei der nächsten Übung. Und irgendwann sind sie so, dass ich sie gegen die Uhr machen kann – rx’d, schnell und trotzdem korrekt und sauber.

Die Sache mit den Sternchen bietet sich auch an, wenn man mal einen Tag hat, an dem man sich nicht nach Vollgas fühlt. Ja, ich weiß, wir sind CrossFitter, wir schwitzen, bluten und kotzen nach jedem WOD, weil wir immer alles geben. Manchmal ist Vollgas aber einfach nicht drin – sei es, weil euer Körper müde oder nicht fit ist, sei es, weil euer Kopf ganz wo anders ist. Bevor ihr trotzdem mehr gebt, als an diesem Tag möglich ist, und euch verletzt oder bevor ihr das Training ganz cancelt: Sternchen dran! Macht das Workout mit, moderat und mit dem Fokus auf absolut perfekter Technik.

Es geht nicht drum, den kompetitiven Aspekt von CrossFit zu verstecken oder zu verbergen. Es macht aber auch keinen Sinn, wenn man vor lauter Uhren die Sternchen nicht mehr sieht.

Eva

 

Training am 11. August:

In teams of two, alternate tasks to complete as many rounds and reps as possible in 24 minutes of:
10 Dumbbell Ground to Overhead
10 Chest-to-Bar Pull-Ups
200 Meter Sprint

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s