Happy Birthday CFMZ

CrossfitMainzBack

5 Jahre CrossFit Mainz!

6 Jahre ist es jetzt her das aus einer kleinen Idee heraus eine große Sache entstanden ist. Die Geschichte habe ich bestimmt schon 100mal erzählt, werde aber nicht müde davon und werde sie auch heute nochmal wiederholen. Wer sie schon kennt springt einfach ein/zwei Absätze nach unten oder macht ein paar Double-unders.

Vor 6 Jahren kamen die ersten von uns mit CrossFit in Berührung. Eine mitunter recht schmerzliche Erfahrung, haben wir uns doch für relativ fit gehalten. Aus anfänglichen, recht aufmerksamkeitserregenden gemeinsamen Trainings in diversen Fitnessstudios haben wir erste WODs im Wald organisiert, minimal ausgestattet. Und nach jedem Training kamen neue Leute dazu, sodass wir recht schnell eine Turnhalle Sonntags besetzen konnten und durch Spenden erstes „echtes“ Material kaufen konnten. Man kann mit gutem Gewissen von einer Art „Aufbruchstimmung“ sprechen. CrossFit war neu, kaum in den Medien, es rankten sich schon fast Mythen darum. Die CrossFit Games wurden noch im recht kleinen Stil durchgeführt, ein Jahr vorher wurde Miko Salo Champion, ein im Vergleich zu den heutigen Top Playern unauffälliger Athlet mit unglaublichem Willen und Durchhaltevermögen. In ganz Deutschland gab es 9 CrossFit Boxen. Wir brachten uns Anfangs die meisten Dinge selbst bei, schauten sie uns bei den großen Jungs und Mädels im Internet ab. Wir wuchsen stetig weiter und irgendwann standen in aller Regelmässigkeit bis zu 40 Leute Sonntags in der Halle. Wenn zu dieser Zeit irgendjemand in der Gegend um oder in Mainz eine Box eröffnet hätte wäre ich niemals auf die Idee gekommen selbst eine zu eröffnen. Alles was ich wollte war trainieren. Aber keiner machte eine Box in der Nähe auf. Somit war recht schnell die Idee geboren das selbst in die Hand zu nehmen. Klein musste es sein, bezahlbar musste es sein, Nachbarn durften sich nicht durch uns belästigt fühlen. Wir fanden eine kleine, ca. 30 qm Fläche in Nieder-Olm und führten pro Woche noch sehr unorganisiert einige Workouts durch. Es sah nicht aus wie ein Goldstück, entpuppte sich aber schnell dazu! Jeder half, jede Woche hatten wir mehr Leute unterm Dach, alle wollten sich quälen, etwas neues machen. Es entstand etwas was man nicht mit Absicht erschaffen kann, etwas was einfach nur passiert wenn man zum rechten Zeitpunkt am rechten Platz ist. Eine Art Gemeinschaft, Zugehörigkeitsgefühl, etwas auf das man sich freute. Sport unter gleichgesinnten, ganz gleich wo man herkam, was man arbeitete oder wieviel Kohle man auf dem Bankkonto hatte. Wir hatten großes Glück in Nieder Olm, ein völlig uninteressierter Vermieter, ein verständnisvoller Verwalter gepaart mit unserem Willen zu wachsen. Wir rissen Wände ein, vergrößerten stetig unsere Trainingsfläche. Mal legal und offiziell, mal heimlich und ohne groß nachzudenken. „Läuft bei euch“ wäre ein Satz gewesen den man damals oft hätte hören können. Dann kamen natürlich Strukturen dazu die notwendig waren wenn man so viele Menschen unter einem Dach trainieren will. Monatsbeiträge, regelmässige WODs, Programming und so weiter. Nach sehr kurzer Zeit hatten wir genug Einnahmen um das zu tun was von Anfang an das Ziel war….wir wollten eine „echte“ CrossFit Box sein, holten uns die sogenannte Affiliation und durften uns fortan ab 2011 CrossFit Mainz nennen. Etwas auf das ich heute noch stolz bin. Die 10. Box in Deutschland, klein und unbedeutend aber in Aufbruchstimmung. Wir machten jede, wirklich jede Qualifikation zu allen Competitions mit, machten Trainerscheine und verbesserten uns auf allen Gebieten. Sportlich wie auch organisatorisch. Wir hatten eine GEILE Zeit in Nieder Olm.                                                                                                                      Leider wurde der gesamte Komplex 2014 abgerissen und wir mussten uns eine neue Bleibe suchen, kurzes Gastspiel in Hechtsheim, Rauswurf und Umzug nach Wörrstadt. Keine einfache Zeit für alle Beteiligten, Veränderungen bringen immer auch Spannungen und Unstimmigkeiten mit sich und bedürfen vor allem einer Sache: Anpassung. Aber auch das haben wir, mit wenigen Ausnahmen, geschafft. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, dem Verlust einiger Mitglieder durch Spaltungen und aufgrund des neuen Standortes und der damit verbundenen neuen Wegstrecken, haben wir uns eingelebt und uns neu ausgebreitet. Wir haben einige alte Mitglieder verloren aber ebenso neue, tolle Mitglieder gewonnen. Wir sind angekommen in Wörrstadt und fühlen uns hier wohl. Und wir sind noch lange nicht am Ende unserer Entwicklung angekommen.

Wir sind keine große Box. Wir sind keine Premium Box mit Premium Mitgliedsbeitrag und Blumen auf der Toilette. Aber bei uns findet jeder seinen Platz, wenn er denn will. Alle sind willkommen, alle werden gleich behandelt. Wir sind nach wie vor, auch aufgrund unserer mit Absicht sehr günstig festgelegten Preisstruktur, ein Ort an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen, miteinander schwitzen, sich quälen und etwas gemeinsam unternehmen.

Fragt man unsere Mitglieder was sie an CrossFit Mainz schätzen erhält man seit Jahren immer eine ähnliche Antwort: Geile Box, geile Leute und jede Menge Spass. Spass am Quälen, Spass daran sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen. Und das in einer Gruppe die unterstützt und mitleidet.Oder wie Andy es beschrieben hat: Ein Tag ohne CrossFit ist ein verlorener Tag! Rüdiger trifft es auch: Nach dem WOD spüre ich Leere, Glück, Stolz und könnte heulen. Nach zwei Minuten sagt der Verstand „das mache ich nie wieder“ und verabschiede mich mit „Bis morgen, freu mich schon aufs Workout“…verrückt!

Danken möchte ich allen Gründungsmitgliedern, allen Trainern , Freunden und Leuten die uns geholfen haben. Auch denjenigen die uns mittlerweile verlassen habe, sich anderen Boxen angeschlossen haben oder auch neue Boxen eröffnet haben. Alle sind Teil der CFMZ Geschichte.

Danken möchte ich auch denjenigen die mit ungebremster Energie sich der Sache verschreiben, die Gute Laune mitbringen, die neue Ideen mitbringen und dabei helfen die CFMZ Geschichte weiter zu schreiben.

Auf die nächsten 5.

Achim

PS.: Die T-Shirts mit dem 5 Jahres Druck könnt ihr seit gestern in der Box für 25 Euro erwerben. Sichert euch eins solange der Vorrat reicht, es wird nicht nachbestellt. Standard Shirts gibt es danach wieder für 30 Euro. Die Shirts werden wie die Getränke in der Liste vermerkt und abgebucht. Wer sich über die Farbe der Shirts beschwert fliegt raus.

Kommt alle am Samstag zwischen 09-18 Uhr zu CMAR, ob ihr angemeldet seid oder nicht. Macht mit oder schaut zu. Esst und trinkt. Spendet für unsere Kids. Hauptsache ihr seid da.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Hey beste Grüße aus der sonnigen Hauptstadt 🙂 Ich gehe dort auch in ein Crossfit Studio und finde es super, diese sportliche Motivation mitzuerleben. Es ist einfach grandios und man fühlt sich total gut zur Gruppe zugehörig, ich fühle mich absolut wohl. Beim Lesen deines Beitrags ist mir klar geworden, dass du das gleiche beschreibst, weshalb ich unbedingt meinen Kommentar dazu abgeben wollte 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s