Autor: crossfitmainz

Es geht wieder los!

Wer es noch nicht in unserer WhatsApp Gruppe mitbekommen hat…..es geht wieder los! Natürlich zuerst Outdoor, aber es ist ein Anfang. Ab Sonntag bieten wir regelmässiges Training in einem abgeänderten Plan an. Wir werden diesen Plan dann über die kommenden Wochen den Gegebenheiten anpassen (Wetterlage, Zeitumstellung und evtl der Umstellung auf Indoor).

Bitte meldet euch zahlreich an und kleidet euch dem Wetter entsprechend ein. Die Benutzung der Toilette ist möglich, die Umkleiden und Duschen sind leider gesperrt.

Das Material rufe ich dann am Ende der kommenden Woche ggf ab (wenn ich mehr über die in Aussicht gestellten Öffnungsschritte weiß). Ihr könnt das Material aber auch gerne schon zu einer gebuchten Class mitbringen.

Hoffen wir das der Scheiß jetzt bald ein Ende hat.

Achim

Heute war ein guter Tag!

Trotz Corona, Lockdown und allen anderen Widrigkeiten. Oder gerade deswegen?

Heute hat die 25. Ruderergometer Meisterschaft vom Deutschen Ruder Verband stattgefunden. Und da es, nicht wie bei vielen anderen Sportarten, beim Rudern keine 28 verschiedene Verbände gibt, war es eine ECHTE Deutsche Meisterschaft.

Sprung zurück……zu Beginn des 2ten Lockdowns haben wir einen kleinen CrossFit Mainz Ruderclub auf WhatsApp gegründet, in dem täglich von Montag bis Freitag reine Ruder WODs gepostet werden. Die Mitglieder teilen ihre Ergebnisse per Bild, feuern sich gegenseitig an und tauschen sich aus. Die Gruppe ersetzt sozusagen den Gruppenzusammenhalt in der Box und die Motivation des Whiteboards. Nach ein paar Wochen haben wir dann noch die Assault Bike Fahrer mit aufgenommen und wandeln die WODs dafür leicht ab. Große Erfolge sind schon innerhalb der Gruppe gefeiert worden aber dann vor drei Wochen wurden wir von Mac von CrossFit KH auf die Ruder Meisterschaft aufmerksam gemacht und wir haben einen freien Startplatz gewonnen (Danke nochmal Mac!!!). Diesem Startplatz haben sich noch drei weitere Mitglieder angeschlossen und daher sind heute Anni K., Gerd, Markus W. und Boris S. an den Start gegangen. Anni musst aufgrund ihrer Jugend 2000m fahren, die Jungs ruderten alle 1000m. Wer jetzt denkt das wären ja lockere Kurzstrecken ist noch nie so richtig diese Distanz auf Zeit gefahren! Und hat vergessen dass wir in den letzten Wochen immer recht gut Gas gegeben haben und die Mitglieder ihre ersten Leistungsgrenzen schon erreicht hatten. Und Leistungsgrenzen zu überschreiten tut halt auch immer „etwas“ weh.

Und so ist es heute geschehen. Von allen Teilnehmern sind extrem gute Leistungen abgerufen worden und wieder einmal mehr hat sich herausgestellt dass CrossFit Athleten und Athletinnen durchaus in anderen Sportarten mitmischen können ohne dafür dauerhaft spezifisch trainieren zu müssen.

Markus war als Erster dran und startete um 14:10 Uhr. Nach 5 Fehlstarts ging es endlich los und er kontrollierte sein Tempo von Anfang an sehr gut. Sein Ziel war es seinen letzten Rekord Split von 1:36 zu unterbieten aber nur um 1 sec um eben nicht zu überpacen und hinten raus noch ausreichend Luft zu haben. Und auch nach der Hälfte hielt er seine Zielzeit stets ein bzw. unterbot sie um einige Sekunden. Erst ab den letzten 300m musste er um den Erhalt der notwendigen Splitzeit kämpfen. Und das tat er!!! Markus kam bei 3:05,8 min ins Ziel, völlig ausgepowert und kurz vorm Exodus aber er verbesserte seine Splitzeit auf sensationelle 1:32,9 min. Damit sicherte er sich einen mehr als soliden 16ten Platz in seiner Altersgruppe. https://regatta.time-team.nl/drem/2021/results/rfcfe893f-1036-451a-afab-0ad5c8cc1624.php

Gerd und Boris starteten direkt danach um 14:20 Uhr. Gerd startete stark und setzte sich sofort ab auf Platz 1. Aber er hatte es mit einem sehr erfahrenen und erfolgreichen Ruderer auf dem (noch) zweiten Platz zu tun. Dieser hatte ein paar mehr Reserven und wahrscheinlich eine gehörige Portion Erfahrung mit dem Rudern und konnte sich etwa in der Mitte des Rennens nochmal verbessern und zog an Gerd vorbei. Gerd sicherte sich somit einen phänomenalen 2ten Platz mit einer Zeit von 3:03,0 min auf der Deutschen Meisterschaft in seiner Altersklasse! Gerd ist aber auch immer eine sichere Bank. Boris dagegen wurde von vielen jedoch unterschätzt. Im Ruderclub staunten viele nicht schlecht welche Leistungen er im Stande ist auf dem Rower abzureissen. Von daher war sein Start bei der Meisterschaft mehr als angebracht und ebenfalls von Erfolg gekrönt. Mit einer perfekt konstanten Pace-Zeit fuhr er die 1000m in 3:16,6 auf den 14ten Platz nach Hause. https://regatta.time-team.nl/drem/2021/results/r24be22ea-03e6-4d3c-97bd-f8972a196776.php

Für Anni musste es ziemlich nervenaufreibend gewesen sein immerhin bis 16:25 Uhr warten zu müssen um zu starten. „Leider“ musste sie ja auch aufgrund ihres geringen Alters die 2000m fahren. Aber das alles ließ Anni nicht davon abhalten ein hervorragendes Rennen zu fahren! Mit 7:35,7 min hat sie sich ebenfalls den 14ten Platz in ihrer Altersklasse erkämpft. Jungs, zieht euch warm an wenn ihr das nächste mal neben Anni auf einem Rudergerät sitzt!!!! https://regatta.time-team.nl/drem/2021/results/ra2fb0e21-15bf-433e-987c-7029752a764c.php

Alles in allem war der Wettkampf hervorragend organisiert und ich möchte mich wirklich herzlich bei unseren Teilnehmern und den Unterstützern bedanken. Wir haben eindrucksvoll bewiesen dass wir auch ohne Box zusammenhalten und Leistungen abrufen könne. Ich gehe fest davon aus dass wir im nächsten Jahr wieder an dieser oder einer ähnlichen Ruder Meisterschaft teilnehmen.

Und jetzt möchte ich unsere Box wieder zurück haben mit allem was dazu gehört. Schwitzen, Lachen, Weinen, Kotzen, Duschen, Trinken und Quatschen. Das C-Wort will ich nicht mehr hören!

Bis hoffentlich bald!

Covid-19 Lockdown Reloaded

Tadaaaa……! Wie bereits erwartet müssen wir wieder unsere Tore schließen. Ich muss glaube ich niemandem erzählen was und für wie lange ab nächsten Montag alles geschlossen werden muss, die Nachrichten sind ja voll damit. Wir machen das so……letztes Training findet am Samstag statt. Am Sonntag von 10:30 bis 12:00 Uhr gebe ich wieder Material aus. Wir werden aufgrund der Witterung diesmal keine Langhantelstangen ausgeben, kaum jemand hat die Möglichkeit diese trocken und sauber zu lagern. Also könnt ihr Kettlebells, Dumbells, Rower und Bikes usw leihen. Bitte macht euch vorher Gedanken darüber was ihr haben wollt und benehmt euch nicht wie in einer Schlange an der Eisdiele (warten bis man dran ist und dann überlegen was einem so schmecken könnte).Wir versuchen dann wieder einen wöchentlichen Wechsel zu organisieren sofern genug Interesse daran besteht. Die Gerätschaften müssen desinfiziert zurückgebracht werden.Auch die WhatsApp Gruppe mit täglich neuen Workouts wird wieder eröffnet. Wer also ausgestiegen ist oder nie drin war kann mir eine Nachricht schreiben und ich pack ihn/sie/es mit rein. Diesmal werden wir uns mit einem 4 Wochen Programm mit Schwerpunkt auf Bodyweight-Übungen vergnügen.Was soll ich sonst noch sagen? Jeden kotzt diese Scheiße an aber das ganze Rumgemache hat keinen Sinn, wir haben keine Option. Ich hoffe das uns der zweite Lockdown nicht den Todesstoß versetzt. Wiedereröffnung ist dann voraussichtlich Anfang Dezember 2020. Meldet euch bei mir wenn ich etwas für euch tun kann.

Achim

Hygienekonzept

Liebe Leute,
die neuen Hygienekonzepte der Landesregierung erlauben kleine Verbesserungen die wir umsetzen werden.
Umkleiden und Duschen
Die Nutzung der Umkleiden und der Duschen unter Einhaltung der gebotenen Schutz- und Vorsichtsmassnahmen ist wieder zulässig. Beide Einrichtungen sind demnach wieder geöffnet. Jedoch gelten natürlich besondere Regeln. Bitte geht nur einzeln oder mit maximal zwei Personen in die Umkleide (es sei denn ihr gehört einem gemeinsamen Hausstand an). Das gilt auch für die Duschen. In allen 4 Räumen wird Flächendesinfektionsmittel aufgestellt. Bitte reinigt entsprechend alle Kontaktflächen.
Trainingsfläche
Gemäß Verordnung dürfen sich nun mehr Personen in einem Raum aufhalten (bisher 10qm pro Person, jetzt 5qm pro Person). Beim Training selbst muss aber ein Mindestabstand von 3m eingehalten werden. Damit wir dem Reinigungsbedarf der Trainingsfläche besser nachkommen können werden wir die Trainingsmaterialien wieder an die Seite räumen (voraussichtlich am Dienstag). Weiterhin gilt dass ihr vor dem Training eure Hände und Trainingsmaterial vor und nach der Benutzung desinfizieren müsst.
Atemwegsinfektiónen
Nach wie vor gilt dass ein Zutritt zur Box mit bestehenden Atemwegsinfektionen nicht gestattet ist. Vielmehr ist es sogar Pflicht euch in diesem Fall den Zugang zu verwehren. Das bedeutet das ihr durchaus Gefahr lauft rausgeschmissen zu werden wenn ihr mit einer laufenden Nase oder Husten auftaucht. Aber Hand aufs Herz…..ihr solltet alle wissen das sich Erkältungen ganz allgemein nicht mit hochintensivem Training vertragen. Um uns alle zu schützen (gesundheitlich wie auch finanziell) habe ich alle Trainer angewiesen ohne Rücksicht alle Mitglieder heimzuschicken die mit einer Erkrankung aufkreuzen (geistige Erkrankungen bleiben nach wie vor gestattet, ansonsten müssten wir ja schließen!).
 
Ich hoffe wir haben das alles bald gesund überstanden!
Achim
no-sports-memes2-1584547307501.jpg

Sonntag, 14. Juni 2020

WOD – Capoot (on bike)

For time:
100 push-ups
Bike 2400 m (Run 800 meters)
75 push-ups
Bike 3600 m (Run 1,200 meters)
50 push-ups
Bike 4800 m (Run 1,600 meters)
25 push-ups
Bike 6000 m (Run 2,000 meters)

Officer James Lowell Capoot, of the Vallejo Police Department, died Nov. 17, 2011, in the line of duty while chasing after an armed man suspected of robbing a bank. The 45-year-old, who lived in Vacaville, California, joined the Vallejo Police Department in 1993 and served as a motorcycle officer, motorcycle instructor, driving instructor and SWAT officer. He received two medals of courage, including one life-saving medal, as well as many other department commendations.

Es geht los!

Liebe Menschen*innen,
morgen geht es los. Das Hygienekonzept ist erstellt und wir starten das erste Indoor Training nach der langen Durststrecke. So ein Konzept zu erstellen ist einfach. Es einzuhalten aber unverhältnismäßig schwerer. Es kommt vor allem auf euch an. Wenn ihr nicht „mitspielt“ dann wird das nichts. Ich glaube ich hab es schon ein paar mal in anderen Posts und in unserer WhatsApp Gruppe erwähnt……es ist völlig egal was der einzelne oder ich von dieser Corona-Scheißen halten. Wir müssen das Spiel mitspielen, sonst können wir nicht trainieren, Punkt. Wir werden auch zukünftig einige Outdoor Wods anbieten, aber wir müssen zumindest ausprobieren wie wir Indoor zurechtkommen um bei schlechten Wetter eben die Option zu haben in der Box zu trainieren.
Das Konzept sieht 8 Personen plus max. 2 Trainer vor. Bei 127 QM halten wir damit die maximale Belegung von 1 Person pro 10qm ein. Wir müssen vor Trainingsbeginn (und der damit einhergehenden erhöhten Aerosolbelastung) den Mindestabstand von 1.50m einhalten. Sobald es losgeht muss ein Abstand von 3.00m gewährleistet sein. All das bekommt ihr noch im Training selbst erklärt. Wichtig ist das ihr den Anweisungen des jeweiligen Trainer einfach stur Folge leistet.
Wenn ihr morgen zum Training kommt (oder in den darauffolgenden Tagen) dann kommt bitte zum Haupteingang (nicht über die Treppe) und wartet dort auf den markierten Feldern bis euch der Trainer nach drinnen holt. Die Trainingsflächen werden nummeriert sein, bitte nehmt nur den Platz ein den der Trainer euch zuweist.
Die Duschen und Umkleiden sind bis auf weiteres geschlossen, lagert eure Sachen ausschließlich in eurem zugewiesenen Trainingsfeld.
WOD für morgen:
15 min EMOM Snatch (jaaaaaa, endlich wieder schwer trainieren!)
Bein- und Laktatkiller:
10 rds
30 sec row for cal (max effort)
90 sec rest

Hygienekonzept CrossFit Mainz

  1. Das geltende Abstandsgebot und die geltende Kontaktbeschränkung werden durch folgende Maßnahmen gewährleistet:
    1. Der Zutritt zur Box ist so geregelt, dass nicht mehr als 10 Personen insgesamt (zwei Trainer und 8 Trainierende) in die Box gelangen. Die Grundfläche der Trainingsfläche beträgt 127qm, die Nutzfläche von 10qm/ 1 Person wird also weit unterschritten.
    2. Der Zutritt zur Box wird nur über den Haupteingang gestattet und ist nur angemeldeten Mitgliedern zu gewähren. Der Zugang erfolgt nur nach Anweisung durch den Trainer, die Tür wird anschließend geschlossen.
    3. Vor dem Haupteingang werden Markierungen, die den Mindestabstand von 1,5m anzeigen, für evtl. Warteschlangen angebracht.
  2. Organisation der Box
    1. Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang. Zum Verlassen der Box wird ausschließlich der Hinterausgang genutzt.
    2. Nach dem Zutritt und dem Händewaschen / Desinfizieren bewegen sich die Trainierenden unverzüglich zu ihrem markierten und zugewiesenen Trainingsbereich und verlassen diesen erst wieder nach Anweisung oder am Ende des Trainings (geordnet und nach Aufforderung) in Richtung Hinterausgang.
      Bewegen sich Trainierenden (außerhalb der Workouts) am Rand der markierten Trainingsflächen wird der Mindestabstand von 1,5m stets eingehalten.
    3. Die Anordnung der einzelnen, markierten Trainingsflächen gewährleistet einen Mindestabstand von mindestens 3,00m. Eine Raumskizze ist im Anhang als Nachweis erbracht.
    4. Die Trainer weisen den Trainierenden nacheinander ihre Trainingsplätze zu. Dabei ist die Anordnung der Skizze und entsprechende Nummern zu beachten. Der erste Trainierende steht auf Platz 1, der zweite auf Platz 2, usw.
    5. Workouts die einen Ortswechsel (Rack, Außenbereich) erfordern werden nur durchgeführt sofern zu jeder Zeit der Mindestabstand von 3m eingehalten wird. Trainer weisen die Trainierenden kontinuierlich darauf hin.
  1. Personenbezogene Einzelmaßnahmen
    1. Trainern und Trainierende mit Symptomen einer Atemwegsinfektion wird der Zugang verwehrt. Darauf wird zusätzlich mit Aushängen am Eingang und im Innenbereich hingewiesen.
    2. Am Haupteingang stehen Händedesinfektionsspender zur Verfügung und der Zugang wird erst gewährt nachdem die Hände desinfiziert wurden.
    3. Der Mindestabstand von 1,5m wird immer eingehalten
    4. Trainern und Trainierenden sind die geltenden Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln durch entsprechende Hinweisschilder kenntlich gemacht.
    5. Die Kontaktdaten aller Trainierenden werden mittels des Reservierungssystem „MindBody“ festgehalten. Trainer melden sich ebenfalls an.
  2. Einrichtungsbezogene Maßnahmen
    1. Kontaktflächen bzw. Fitnessgeräte, Übungs- und Sportmaterial
      werden regelmäßig vor und nach der Benutzung durch Trainer und Trainierende desinfiziert.
    2. Es erfolgt kein Abverkauf von Sportriegeln, Wasser oder anderen Getränken. Der Kühlschrank bleibt geschlossen und wird von der Trainingsfläche entfernt.
    3. Der Frischluftventilator wird zu Trainingsbeginn eingeschaltet und ist bis 20 min nach dem Trainingsbetrieb angeschaltet zu lassen.
    4. Die Duschen und Umkleiden sind geschlossen und dürfen nicht genutzt werden. Eine Nutzung wird durch geeignete Maßnahmen (Absperrung) verhindert. Mitgebrachte Gegenstände können im zugewiesenen Trainingsfeld gelagert werden.

e. In der Toilette werden Desinfektionsmittel und Einmalhandtücher zur Verfügung gestellt.

  1. Einhaltung der Regeln
    1. Für die Einhaltung aller Regeln ist der jeweils anwesende Trainer, die jeweils anwesenden Trainer beauftragt.
    2. Personen die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, wird im Rahmen des Hausrechts der Zutritt verwehrt.
  2. Besondere Regeln für das Training im Außenbereich
    1. Im Außenbereich werden vor Trainingsbeginn Trainingsbereiche markiert die einen Mindestabstand von 3,00m beim Trainieren gewährleisten.
    2. Trainingsmaterial wird vor und nach dem Training desinfiziert.
    3. Muss Trainingsmaterial aus der Box geholt werden dürfen die Trainierenden einzeln die Box betreten. Eine Begegnung auf der Treppe und damit das Unterschreiten der 1,5m Mindestabstand wird unterbunden.
    4. Zuschauer sind nicht erlaubt.